2D/3D CAD-Datenaustausch

Der Austausch von heterogenen 2D/3D-CAD-Daten ist auch heute noch ein zeit- und kostentreibendes Hindernis bei allen Beteiligten. Weder die Nutzung von Standardschnittstellen noch die Standardisierung auf bestimmte CAD-Systeme, z.B. Catia V5 in der Automobilindustrie haben die Datenaustauschprobleme grundlegend beseitigt. Die Schwierigkeiten beim CAD-Datenaustausch werden durch diverse Detailprobleme verursacht, die eigentlich beherrschbar sind. Voraussetzung dafür ist vor allem Prozessdisziplin und ein minimales Verständnis für die mathematischen Grundlagen der Geometriemodellierung.

Hindernisse beim 2D/3D CAD-Datenaustausch

  1. IGES- oder STEP-Schnittstellen sind keine „narrensicheren“ Austauschformate. Je nach CAD-System können importierte IGES/STEP-Daten fehlerhaft sein, da es unterschiedliche Algorithmen für die Übersetzung von IGES/STEP-Daten in das interne Format eines CAD-Systems gibt.
  2. Die geometrischen Toleranzen verschiedener CAD-System unterscheiden sich
  3. Bei der Übersetzung von BREP-Flächen in ein anderes BREP-Modell können Lücken oder Mikroflächen entstehen
  4. Bei Mehrfach-Konvertierungen in einer Entwicklungsprozesskette können sich Fehler einschleichen und bei jeder Konvertierung neue Fehler hinzukommen, ohne dass die alten Fehler beseitigt werden
  5. DXF-Daten bestehen aus Toleranzgründen aus möglicherweise Tausenden von separaten Konturelementen, was die NC-Bearbeitung verhindert
  6. Mesh-Daten, tesselierte Daten oder Facettenmodelle, z.B. STL-Daten aus Abtastprojekten, JT-Open Daten in triangulierter Fassung, 3D PDF-Daten im U3D-Format oder Google Sketchup-Daten können mit Reverse Engineering-Systemen in exakte 3D CAD-Modellen umgewandelt werden.

Funktionalitäten unserer Konverter-Lösungen

Aufgabe
Datakit-Produkt
CrossManager
CrossCad/Ware
CrossCad/Plg
ANSYS SpaceClaim 2017
Interaktive Konvertierung nein ja
Batch-Konvertierung ja ja
Konvertierung neutraler Formate IGES, STEP IGES, STEP, VDA-FS
Visuelle Kontrolle der CAD-Daten
(vor/nach der Konvertierung)
nein ja
Reparatur korrupter CAD-Daten ja, optional ja
Vereinfachung importiert CAD-Daten ja, optional ja
De-Featuring ja, optional ja
Dienstleistungen ja, möglich ja, möglich
Kauflizenz ja ja
Softwaremiete ja, optional Leasing ja
Integration von Konvertern in
Kundenanwendungen (DLLs)
ja, mit CrossCad/Ware API
3D Rekonstruktion aus 2D Daten nein
ja, manuelle Neukonstruktion
von 3D Modellen durch Extrusion von 2D Flächen
Editieren und Änderung importierter Modelle nein ja, ANSYS SpaceClaim 2017 ist ein komplettes 3D CAD-System
Reverse Engineering/Flächenrückführung
nein

ja, Einsatz des optionalen STL-Editors

Verarbeitung von Bilddaten nein Import von Bilddaten zur visuellen Integration in SpaceClaim-Modelle; Export von Bilddaten, z.B. JPG, OBJ
Einstiegskosten
Jahresmiete € 1.500 netto für ein Formatpaar , z.B. Catia V5/Parasolid
Dauerlizenzen bitte anfragen
Jahresmiete € 1.655 netto mit Schnittstellen-basisausstattung
Dauerlizenzen bitte anfragen

Weitere Informationen

Bei der Auswahl des optimalen Konvertierungsproduktes beraten wir Sie gerne, führen für Sie Testübersetzungen durch und übernehmen Konvertierungen als Dienstleistung, z.B. im Rahmen von Migrationsprojekten.