Traditionelles Drucken vs. 3D Printing

"Traditionelles Drucken versus 3D Printing"
Wolfgang Geist

Der Artikel bietet einen Systemvergleich des Traditionellen Druckens mit 3D Printing. Der Autor will aufzeigen, dass die Prozesse und organisatorischen Abläufe beim Entwurf und der Produktion von klassischen Print-Produkten ein Vorbild auch für das Management von 3D Printing-Projekten sein können.

Der Artikel ist in der neuen Zeitschrift d1g1talAgenda, Ausgabe 4-6/2017 Nr.  1 erschienen www.digital.de

"3D für alle Rapidprozesse"

Fachartikel über neue Funktionen von SpaceClaim 2012+ und deren Nutzung in der Fertigung, zur Simulation und für die Konzeptentwicklung. Autor: Thomas Otto.
rapidX, 3-2012, Carl Hanser-Verlag, München

http://files.form-werkzeug.de/rapidX/rapidX_2012_03.pdf

"SpaceClaim Engineer 2012+ - Just Do It"

Fachartikel über die neuen Funktionen und die Besonderheiten von SpaceClaim 2012+ im Vergleich zu den traditionellen 3D CAD-Verfahren. Autor: Dr. Charles Clarke
tct Volume 20, Issue 6, Seiten 53-57

www.tctmagazine.com

SpaceClaim-Anwenderbericht Extend3D GmbH

Der SpaceClaim-Anwenderbericht beschreibt die Nutzung der SpaceClaim API bei der Realisierung der Augmented Reality-Anwendung "Werklicht" von Extend3D GmbH in München. "Werklicht" ist eine digitale Schablone, mit der 3D CAD-Daten mit einem Laserprojektor auf ein Werkstück projiziert werden können. Mit SpaceClaim 2012+ werden die 3D  CAD-Daten ausgewertet und für die Projektion aufbereitet.

Extend3D GmbH ist ein Kunde von ConWeb GmbH und wurde bei der Entwicklung der Anwendung unterstützt.

Der Anwenderbericht ist im K CAD CAM-Magazin im Juni 2013 erschienen und kann unter folgendem Link beim Verlag Henrich Publikationen GmbH abgerufen werden. Auf Wunsch erhalten Sie auch eine Kopie von uns: Kontakt

Screenshot Werklicht von Extend3D GmbH

Zurück